SPD Plochingen

 

Antrag für die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des neu zu bauenden Kinderhauses am Johanniterpark

Veröffentlicht in Gemeinderatsfraktion

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Buß,

anbei übergebe ich Ihnen im Auftrag der SPD-Fraktion im Gemeinderat der Stadt Plochingen einen Antrag auf die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des neu zu bauenden Kinderhauses am Johanniterpark mit der Bitte um schnellstmögliche Behandlung und Beschlussfassung (ATU am 16.01.2018).

Mit freundlichem Gruß

Gerhard Remppis

Fraktionssprecher 

Der Gemeinderat der Stadt Plochingen wolle beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt in die Planung des in der Gemeinderatssitzung am 12.12.2017 beschlossenen Baus des Kinderhauses am Johanniterpark auf dessen Flachdach die Errichtung einer Photovoltaikanlage zur Stromgewinnung einzubeziehen und diese zu deren Realisierung in die Ausschreibung der Baumaßnahme aufzunehmen.

Begründung

Ziel unserer Stadt muss sein, dass sie mittelfristig zu einer 100%- Erneuerbare-Energie-Kommune wird. Hierzu können auch Photovoltaik- und Solaranlagen auf Wohnhäuserdächern beitragen. Wir haben diesbezüglich in unserer Stadt schon einiges vorzuweisen, es besteht aber immer noch kräftig Luft nach oben. Die Stadt Plochingen ist nach wie vor gefordert bei der Umsetzung der Energiewende weiter mit gutem Beispiel voranzugehen.

In der Gemeinderatssitzung am 12.12.2017 wie auch in der entsprechenden Vorberatung im dieser vorhergehenden ATU hatte daher unsere Fraktionskollegin Frau Dr. Dagmar Bluthardt in ihrer jeweils zustimmenden Stellungnahme für unsere Fraktion zum Bau des Kinderhauses am Johanniterpark die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dessen Flachdach angeregt und gefordert. Diese Anregung/Forderung wurde in der genannten Gemeinderatssitzung auch von Seiten der CDU-Fraktion (Stadtrat Nußbaum) unterstützt. Eine förmliche Beschlussfassung über die Aufnahme einer Photovoltaikanlage in die Baubeschreibung und somit den Baubeschluss erfolgte allerding bisher noch nicht. Eine solche Beschlussfassung ist jedoch dringend und rasch geboten.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.04.2018, 13:00 Uhr - 21.04.2018, 16:00 Uhr AGS-Bundeskonferenz
"Die Zukunft mutig gestalten - der digitale Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft" Willy-Brandt-Haus (Wilhe …

21.04.2018, 10:30 Uhr - 17:00 Uhr Gustav-Radbruch-Forum
"(WIE) FUNKTIONIERT EUROPA? Ketteler-Saal im Tagungszentrum Erbacher Hof (Grebenstr. 24-26, 55116 Mainz)

23.04.2018, 18:15 Uhr - 21:00 Uhr AGS-Landesvorstand

Alle Termine

 

Counter

Besucher:1357661
Heute:35
Online:1
 

WebsoziInfo-News

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

12.04.2018 08:21 WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv
Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü sind nicht mehr starr, sondern passen sich den Gegebenheiten bzw. Möglichkeiten des ausgewählten Layoutes an) umfasst die neue Version folgende Neuerungen: – der Editor erlaubt die Wiederherstellung noch nicht gespeicherter

12.04.2018 08:17 Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur aktuellen Debatte um die Kohle-Kommission. „Die SPD muss operativ an der geplanten Kohle-Kommission beteiligt werden. Aufgaben von der Größenordnung wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung nach dem Ausstieg aus der Kernenergie, löst man am besten im Konsens. Die SPD kann Strukturwandel, sie lässt die Kohlekumpels nicht ins Bergfreie fallen.

12.04.2018 08:15 Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer – Sicherung des Aufkommens hat Priorität
Erwartungsgemäß hat das Bundesverfassungsgericht die Regelungen zur Bemessung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, muss eine Reform nun umgehend in Angriff genommen werden. Ziel ist die Sicherung des bisherigen Grundsteueraufkommens für die Kommunen. „Das Bundesverfassungsgericht hat die Einheitsbewertung des Grundvermögens in den alten Bundesländern ab dem Stichtag 1. Januar 2002 für verfassungswidrig

Ein Service von info.websozis.de