Radschnellweg Neckartal

Veröffentlicht am 01.05.2018 in Gemeinderatsfraktion

Wir begrüßen die Erstellung einer Machbarkeitsstudie für den Radschnellweg Neckartal

Anfang März 2018 wurde vom Verkehrsministerium Ba-Wü, dem Regierungspräsidium Stuttgart, dem Landkreis Esslingen und den Städten und Gemeinden Esslingen, Plochingen, Altbach, Deizisau und Reichenbach eine Mitwirkungserklärung am Realisierungsprozess des Radschnellwegs Neckartal unterschrieben. Darin wird die Absicht aller Beteiligten ausgedrückt, bei der Entwicklung eines Radschnellwegs auf der Strecke zwischen Stuttgart und der Kreisgrenze Göppingen konstruktiv zusammenzuarbeiten.

In dieser Mitwirkungserklärung sind verschiedene vorstellbare Varianten eines künftigen Radschnellwegs aufgezeigt. Im Rahmen einer auf den Weg gebrachten Machbarkeitsstudie soll bis Ende 2018 die Potentiale eines Radschnellweges untersucht und mögliche Trassenführungen ausgearbeitet und diese auch bewertet werden. Die Aufgabe der Planenden wird in einem nächsten Schritt sein, Gefahrenstellen wie Einmündungen, Querungen, Begegnungen mit dem Schwerlastverkehr usw. herauszufiltern und Möglichkeiten zu suchen, die Strecke für die Radfahrer möglichst sicher und komfortabel zu gestalten, sowie eine Trennung der Streckenführung für schnelles Radfahren und andererseits für touristische Radfahrer, die eher langsamer unterwegs sind, herauszuarbeiten. Bevor es dann konkret wird und an die Umsetzung gehen soll, halten wir eine umfassende Bürgerbeteiligung für unbedingt erforderlich und fordern diese auch ein.

Angesichts des immer höheren Verkehrsaufkommens in unserem Umfeld, das sich in täglichen Staus und Parkplatznöten äußert, begrüßt die SPD-Fraktion dieses Projekt ausdrücklich.

Nicht zu verwechseln ist das Projekt „Radschnellweg Neckartal“ allerdings mit der Radwegekonzeption innerhalb Plochingens. Wir sind uns bewusst, dass es auch an dieser Stelle noch Einiges zu bedenken gibt und freuen uns deshalb immer über kritische und zielführende Anregungen aus der Bevölkerung.

Dr. Dagmar Bluthardt

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

16.02.2019, 14:30 Uhr - 16:30 Uhr Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Plochingen

16.02.2019, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr Esslinger Gespräch: Kostenfreie Bildung von Anfang an?
Kitagebühren und -qualität auf dem Prüfstand - Fachgespräch Elternbeiträge für die Kinder …

21.02.2019, 14:30 Uhr - 16:30 Uhr "Von der Theologie zur Sozialpolitik"
Veranstaltung des 60 plus-Kreisverbands Esslingen über den Seelsorger, Prediger und Politiker Christoph Fr …

Counter

Besucher:1357661
Heute:65
Online:4

News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

11.02.2019 19:48 Einsetzung des Geschichtsforums der SPD
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: „Mit ihrer langen in die Entwicklung der Arbeiterbewegung eingebetteten Geschichte unterscheidet sich die SPD in ganz besonderer Weise von allen anderen politischen Parteien in Deutschland. Gerade die Erinnerung an die Novemberrevolution von 1918 und die daraus hervorgehende Gründung der ersten Demokratie, z.B. mit der Einführung des

10.02.2019 16:28 Ein neuer Sozialstaat für eine neue Zeit
Solidarität, Zusammenhalt, Menschlichkeit – das sind die Grundsätze, unter denen wir den neuen Sozialstaat gestalten. Zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, und zwar aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Herzstück ist unser neues Sozialstaatskonzept. UNSER KONZEPT FÜR EINEN NEUEN SOZIALSTAAT Quelle: spd.de

Ein Service von info.websozis.de