SPD Plochingen

 

Solidaritätsadressen

Veröffentlicht in Aktuelles

An die Beschäftigten in der Metall- und Elektro

Liebe Kolleginnen,
liebe Kollegen,

die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD Baden-Württemberg unterstützt die Forderungen der IG Metall in der Tarifauseinandersetzung in der Metall- und Elektro-Industrie.

Mit der starken Beteiligung an den Warnstreiks habt Ihr ein klares Signal in Richtung Arbeitgeber gesendet. Lasst Euch durch die eingereichten Klagen der Verbände nicht entmutigen. Streikt weiter für mehr Geld, den Anspruch auf kurze Vollzeit und Zuschüsse für Beschäftigte in familiären und beruflichen Belastungen.

Die AfA steht solidarisch an Eurer Seite!

Foto: IG Metall-Vorsitzender Jörg Hofmann (links) und AfA-Landesvorsitzender Udo Lutz

---------------------------------------------------------------------------------------------------

An die Belegschaft der Fa. Sauter in Metzingen

Liebe Kolleginnen,
liebe Kollegen,

die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD Baden-Württemberg unterstützt Eure Forderungen zur Wiederherstellung der Tarifbindung.

Mit dem Ausstieg aus dem Arbeitgeberverband hat sich die Geschäftsleitung ein Armutszeugnis ausgestellt. Tarifflucht ist eine Schande. Es drohen schlechtere Arbeitsbedingungen, Lohneinbußen und Aushöhlung der Mitbestimmung. Die Unsicherheit hemmt die Motivation der Beschäftigten. Das ist so nicht hinnehmbar!

Euer Arbeitskampf ist ein notwendiger Widerstand gegen die Willkür der Geschäftsleitung. Lasst nicht locker in Euren Bestrebungen. Die AfA steht solidarisch an Eurer Seite.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

An die Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe

Liebe Kolleginnen,
liebe Kollegen,

die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) der SPD Baden-Württemberg erklärt sich mit den Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe solidarisch und unterstützt den Protest der NGG nach Lohnerhöhungen.

Die Umsätze im Hotel- und Gastgewerbe steigen seit Jahren stetig an. Aber bei den Beschäftigten kommt davon nichts an. Die Forderung nach besseren Löhnen beantwortet der Arbeitgeberverband DEHOGA in der laufenden Tarifrunde mit einem Angebot von gerade mal 1,7 % mehr. Gleichzeitig klagt das Gewerbe über Personalmangel. Kein Wunder – anstatt gute Löhne zu zahlen, fordern die Arbeitgeber eine Erhöhung der Arbeitszeit!

Es ist an der Zeit, gemeinsam für einen guten Lohn zu kämpfen. Beteiligt Euch deshalb am HOGA-Protest am 05.02.2018 anlässlich der Intergastra auf der Messe Stuttgart. Die AfA steht solidarisch an Eurer Seite.

 

Homepage AfA Baden-Württemberg

Termine

Alle Termine öffnen.

16.02.2018, 16:00 Uhr - 18.02.2018, 15:00 Uhr ASF-Klausur

24.02.2018, 10:30 Uhr Regionalkonferenz der SPD zum Koalitionsvertrag
Regionalkonferenz der SPD zum Koalitionsvertrag am 24. Februar, 10.30 Uhr Bürgerzentrum Waiblin …

25.02.2018, 11:00 Uhr Regionale Dialogkonferenz der SPD

Alle Termine

 

Counter

Besucher:1357661
Heute:44
Online:2
 

WebsoziInfo-News

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

07.02.2018 14:25 Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD
Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD „Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land“ Der Koalitionsvertrag als pdf (3 MB)

04.02.2018 17:02 Bundestagsfraktion: Sprecherinnen und Sprecher der Arbeitsgruppen gewählt
Auch Kandidatinnen und Kandidaten für Ausschussvorsitze bestimmt Die SPD-Fraktion hat am Dienstag in ihrer Fraktionssitzung Sprecherinnen und Sprecher für 23 Ausschussarbeitsgruppen (Obleute) und fünf Kandidatinnen und Kandidaten für die Ausschussvorsitze gewählt. Alle weiteren Informationen auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de