Städtische Entwicklungskonzepte verabschiedet

Veröffentlicht am 12.07.2018 in Gemeinderatsfraktion
 

Wir stellen uns gerne der Aufgabe den GEK verantwortungsvoll zum Wohle unserer Stadt mit Leben zu erfüllen

„Gesamtstädtisches Entwicklungskonzept (GEK)“ und „Gebietsbezogenes Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für das Filsgebiet West“ verabschiedet.

„Mit dem GEK sind für uns die fundamentalen Themen dieser Stadt aufs Papier gebannt“ so unser Fraktionsvorsitzenden Gerhard Remppis in seiner Stellungnahme zu dem in der letzten Gemeinderatssitzung auch mit der Zustimmung unserer Fraktion verabschiedeten GEK. Dieses benennt die vielfältigen Aufgabenfelder in unserer Stadt und ist so nun ein wichtiges Handwerkszeug für Verwaltung und Gemeinderat. Nun gilt es diesen im GEK gesetzten Rahmen auszufüllen. Hierbei sind die im GEK genannten Aufgabenfelder zu bewerten, deren Finanzierungsmöglichkeiten zu klären und auf dieser Grundlage dann verantwortungsvoll entscheidend Prioritäten zu setzen.

Mit der Verabschiedung des ISEK für das Filsgebiet West in genannter Sitzung erfolgte bereits ein erster Schritt in diese Richtung. Weitere Schritte müssen folgen, so u.a. auch die Entwicklung eines Verkehrskonzepts für unsere Stadt. Auch der Wohnungsbau ist ein, auch aus Sicht unserer Fraktion sehr wichtiges im GEK benanntes Aufgabenfeld in unserer Stadt. Hier gilt es beraten und zu entscheiden was können und was wollen wir in „Sachen Wohnungsbau“ vom Umfang und Inhalt her in dieser Richtung in Plochingen noch entwickeln. Ähnlich dem bereits entwickelten ISEK sehen wir in der Entwicklung und Verabschiedung eines „Masterplanes kommunale Wohnungspolitik in Plochingen“ ein wichtiges, das GEK an dieser Stelle vertiefendes Instrument, in dem wir auch entsprechende verbindliche Festlegungen treffen können und unserer Auffassung nach auch müssen, so u.a. auch Festlegungen in welchem Umfang preisgünstiger Wohnraum geschaffen werden muss und zu Mietobergrenzen für die diesen. Wir werden uns auch um dieses Aufgabenfeld vertiefend kümmern und eine zeitnahe Entwicklung eines solchen kommunalen Wohnraum-Masterplanes für Plochingen einfordern.

Peter Raviol

 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.09.2018, 16:15 Uhr - 19:00 Uhr ASG-Landesvorstand

21.09.2018, 17:30 Uhr - 20:00 Uhr ASF-Landesvorstand

24.09.2018, 18:15 Uhr - 21:00 Uhr AGS-Landesvorstand

Alle Termine

Counter

Besucher:1357661
Heute:8
Online:1

WebsoziInfo-News

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von info.websozis.de