Herzlich willkommen


Harald Elmer

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Plochinger SPD-Homepage,

als Vorsitzender des Ortsvereines begrüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen, daß Sie auf unseren Seiten viel Interessantes entdecken.

Wir informieren Sie auf diesen Seiten über unsere Arbeit, aktuelle Themen und Termine. Sie können sich auch ein Bild von den engagierten Menschen in der SPD Plochingen machen.

Wenn Sie mit uns ins Gespräch kommen wollen, Fragen haben, Anregungen geben oder Vorschläge machen wollen – sprechen Sie uns an oder schreiben Sie. Wir freuen uns auf Sie!

Twitter

Facebook

Google+

Viel Spaß beim Surfen!

Ihr Harald Elmer (Vorsitzender des SPD-Ortsvereines seit 7.3.2020)

 

10.04.2021 in Gemeinderatsfraktion

Verkehrskonzept MOVE 2035: Anbindung der Hindenburg- an die Esslinger Straße?

 

Foto: Die Hindenburgstraße ist bisher selbst für Fahrradfahrer eine Sackgasse.

In den Diskussionen zu MOVE 2035 geht es auch um eine mögliche Anbindung der westlichen Hindenburg- an die Esslinger Straße. Dies darf jedoch keinesfalls bedeuten: Die Hindenburgstraße - wie vor 100 Jahren geplant - als zweite Durchgangsstraße durch Plochingen zu gestalten - von der Schorndorfer Straße bis zur Esslinger Straße.   

Was jedoch nach unserer Fraktion vorstellbar wäre, ist: Die Anbindung der Hindenburg- an die Esslinger Straße als Fahrradweg, sodass aus Richtung Altbach/Plochinger Weststadt vor allem Schüler*innen mit dem Fahrrad von der Esslinger direkt über die Hindenburgstraße zum unteren Schulzentrum fahren können.  

Eine erweiterte Möglichkeit wäre, damit das untere Schulzentrum vom motorisierten Verkehr zumindest teilweise entlastet werden kann, hier statt einem Fahrradweg eine "Fahrradstraße" anzulegen, damit auch der Anliegerverkehr aus dem Bereich der hinteren Hindenburgstraße angebunden werden kann an die Esslinger Straße. Dabei müsste allerdings die Hindenburgstraße im Bereich St. Konrad-Kirche/KiTa Johanniterpark für die Durchfahrt gesperrt werden. Die verschiedenen Vor- und Nachteile einer solchen Lösung müssen sehr sorgam abgewogen werden; mehrere Anlieger haben sich dazu bei uns dankenswerterweise schon mit Mails gemeldet.

(Beitrag der SPD-Fraktion für die "Plochinger Nachrichten" in KW 14/2021)

 

10.04.2021 in Ortsverein

Dank an unsere Unterstützer

 

Foto: Harald Elmer, OV-Vorsitzender

Fast vier Wochen liegen die Landtagswahlen zurück. Der aus unserem Wahlkreis in den Landtag gewählte Andreas Kenner MdL hat dieser Tage auf seiner Website www.andreas-kenner.de seine Enttäuschung darüber ausgedrückt, dass die Grünen weiterhin mit der CDU die Landespolitik gestalten werden. Er befürchtet, dass Grün-Schwarz "Verwalten statt gestalten" bedeuten wird und sich das leider auch in vielen Bereichen in unserer Kommunalpolitik vor Ort auswirken wird. Wir wünschen jedenfalls Andreas Kenner - auch von der Oppositionsbank aus - ein erfolg- und ideenreiches Wirken im Sinne einer sozial, gerechten, friedlichen und nachhaltigen Politik. Seine Redebeiträge werden weiterhin im Landtag ihre Spuren hinterlassen.

Im Rückblick auf die Wochen des Wahlkampfes wollen wir an dieser Stelle unseren Mitgliedern, Freunden und Anhängern für ihre Hilfe und Einsatz im Wahlkampf ganz herzlich danken. Da es diesen nicht umsonst gibt, auch ein besonderer Dank an alle, die unseren Ortsverein in Form einer Spende unterstützt haben.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich! Der Ortsverein freut sich über jede Kontaktaufnahme und Zusammenarbeit. Weitere Informationen finden sie auch künftig an dieser Stelle und unter www.spd-plochingen.de.     Harald Elmer, Vorsitzender des Ortsvereins.

(Beitrag des SPD-Ortsvereins für die "Plochinger Nachrichten" in KW 14/2021)

 

30.03.2021 in Ortsverein

Fest der Hoffnung - Ostern 2021

 

Foto: Die neue Eiche vor der alten Bühleiche auf dem Stumpenhof (Foto: Hahn).

Das Leben geht weiter, die Hoffnung müssen wir nie aufgeben, auch nicht in schwierigen Zeiten! Das ist die Botschaft von Ostern und in diesem Sinn kann man auch die Pflanzung der neuen Eiche verstehen, die seit kurzem auf dem Stumpenhof neben der langsam absterbenden alten Bühleiche in eine hoffentlich gute Zukunft hineinwachsen wird.

Für viele in unserer Gesellschaft hat die Corona-Pandemie leidvolle Erfahrungen und viel Schweres mit sich gebracht. Obwohl sich die Zeichen der Hoffnung mehren, müssen wir auch künftig an diejenigen denken, die - aus welchen Gründen auch immer - noch lange mit den Folgen leben müssen.

Dennoch soll das Osterfest vor allem Anlass sein, an erster Stelle mit einem hoffnungsvollen Blick in die Zukunft zu schauen. Wir wünschen in diesem Sinn Ihnen allen von Herzen gute Ostertage, Gesundheit und neue Hoffnung!

Harald Elmer für den SPD Ortsvereins und Dr. Joachim Hahn für die SPD-Fraktion

(Beitrag des SPD-Ortsvereins für die "Plochinger Nachrichten" in KW 13/2021)

 

30.03.2021 in Gemeinderatsfraktion

Zur Diskussion um den Radschnellweg

 

Foto: Platz für einen Radschnellweg? Links das Feuerwehrhaus, rechts hinter dem Gebüsch ist das unbenutzte Industriegleis erkennbar (Foto: Hahn).

Wir begrüßen die Anlage eines Radschnellweges zwischen dem unteren Filstal und Stuttgart! Allerdings darf dazu keinesfalls unser Landschaftsschutzgebiet Bruckenwasen, erst recht nicht der Uferbereich des Neckars durchschnitten werden!

Es bleibt: entweder eine Anlage nördlich entlang der Eisenbahntrasse unter teilweiser Verwendung eines nicht mehr genutzten Industriegleises (vom Bahnhof Richtung Altbach und Richtung Reichenbach). Doch könnte diese Trasse aus Sicherheitsgründen (vorgeschriebener Sicherheitsabstand - Sogwirkung vorbeifahrender Züge!) und am schwierigem Grunderwerb scheitern. Dennoch hätte sie wegen der guten Anbindung an den städtischen Radverkehr und den Bahnhofsbereich für Plochingen große Vorteile.

Oder eine südliche Umfahrung des Bruckenwasens. Dies hätte wiederum Vorteile für die Anbindung des überregionalen Radverkehrs (u.a. Neckar-Radweg), allerdings mit der Gefahr, dass Plochingen selbst vom überregionalen Radverkehr teilweise "abgehängt" wird. Wichtig ist auf jeden Fall eine gute Anbindung des städtischen Radverkehrs. Der "Otto-Steg" kommt hierzu nicht in Frage, weil er schon stark genutzt wird durch gemischten Fuß- und Radverkehr zum Bruckenwasen. Besser ist die Anbindung über die Otto-Konz- und Hafenbrücke. Hier werden nach Angaben der Verwaltung die bisherigen Fuß- und Radwege künftig gebündelt und zu einer möglichen Anbindung an den Schnellradweg optimiert.

(Beitrag der SPD-Fraktion für die "Plochinger Nachrichten" in KW 13/2021)

 

26.03.2021 in Gemeinderatsfraktion

MOVE-Verkehrskonzept 2035 - unsere Überlegungen zur Ost-West-Achse

 

Foto: Bereit für die Übernahme des Durchgangsverkehrs der Esslinger Straße: die Eisenbahnstraße im Bereich der Musikakademie (Foto: Hahn)

Bei MOVE 2035 ist ein wichtiges Thema die künftige Verkehrsführung auf der Ost-West-Achse. Hierzu stichwortartig die Intentionen der SPD-Fraktion nach derzeitigem Stand unserer Überlegungen:

Zweispurige Verkehrsführung auf der Eisenbahnstraße von Altbach her kommend bis zum Bahnhof (Anschluss des noch fertigzustellenden westlichen Teiles der Eisenbahnstraße über einen neuen Kreisverkehr beim „Unteren Dienstgebäudes“ Esslinger Straße 129. Ziel: wesentliche Entlastung der Esslinger Straße und deren verkehrsberuhigte Gestaltung z.B. als „Fahrradstraße“ mit Alleecharakter, frei für Kfz der Anlieger.

Verkehrsberuhigung im Bereich des Bahnhofes (entweder Konzeption als „Shared Place“ oder Höchstgeschwindigkeit 20/30 km/h); Sperrung der Durchfahrt auf dem Bahnhofsvorplatz für den Schwerverkehr von über 3,5 t (Busse und Anlieger ausgenommen). Fußgängerunterführung von der bestehenden Gleisunterführung unter dem Bahnhofsgebäude durch bis zur Hermannstraße.

Zweispurige Verkehrsführung auch der östlichen Eisenbahnstraße vom Bahnhof bis zum „Lamm“ zur Verkehrsberuhigung auch der vorderen Esslinger Straße (Bereich Kino bis Brühlstraße). Solange die zweispurige Verkehrsführung in diesem Bereich noch nicht möglich ist, bleibt es vorläufig bei der einspurigen Verkehrsführung Esslinger Straße - Bahnhofstraße bzw. vom Bahnhof Richtung "Lamm" auf der Eisenbahnstraße.

In den kommenden Wochen liegt uns stark an einer Bürgerbeteiligung, die auch online möglich sein wird.

(Beitrag der SPD-Fraktion für die "Plochinger Nachrichten" in KW 12/2021)

 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.04.2021, 10:30 Uhr 60 plus-Landesvorstand

08.06.2021, 10:30 Uhr 60 plus-Landesvorstand

20.07.2021, 10:30 Uhr 60 plus-Landesvorstand

News

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

13.04.2021 08:21 Mehr Kinderkrankentage helfen
Heute sind meist beide Elternteile berufstätig, Arbeit verdichtet sich immer mehr. Die Kinderkrankentage helfen, Job und Kinderbetreuung während der Corona-Pandemie wenigstens etwas besser zu vereinbaren.  „Was Familien seit Monaten leisten, ist doch einer der Gründe dafür, dass uns der ganze Laden nicht um die Ohren fliegt. Homeoffice, Homeschooling, Kinderbetreuung – immer alles gleichzeitig. Heute sind

05.04.2021 15:30 Erfolgsgeschichte Baukindergeld
In der Bevölkerung ist es ein Renner: Mehr als 330 000 Familien haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit dem Baukindergeld den Traum vom Eigenheim erfüllt. Unser Ziel ist, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Vor allem Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie Verbraucherministerin Christine Lambrecht haben wichtige Maßnahmen für eine soziale Wohnungspolitik erreicht: Der

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1357661
Heute:45
Online:3