25.08.2020 in AG 60plus

Einladung zum runden Tisch des SPD 60+ Kreisverbandes

 

(Foto: Andreas Kenner, Referent am 2. September in Wendlingen)

Die Corona-Pandemie hat auch den SPD 60+ Kreisverband und seine zuvor zahlreichen Aktivitäten voll im Griff. Für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung war und ist es eine schwere Zeit. Besonders hart hat es die Menschen und ihre Angehörigen in Pflegeheimen getroffen. Viele andere, die auf Hilfe und intensiven Kontakt angewiesen sind, haben die Isolation nur schwer überstanden. Aus dieser schweren Zeit müssen wir auch lernen und Konzepte entwickeln. Nichtsdestotrotz gilt unser Dank allen Helfern, die unermüdlich im Einsatz waren, um die Krise zu meistern. Hier hat sich auch gezeigt, was es heißt, in einer funktionierenden Demokratie zu leben!
Nach langer Pause wollen wir wieder zu einem "Runden Tisch" des SPD 60+ Kreisverbandes einladen. Termin: Mittwoch, 2. September 2020, 10 - 12 Uhr im Gasthof zum Lamm, Kirchheimer Straße 26, 73240 Wendlingen.  Bei gutem Wetter im Biergarten; bitte auf jeden Fall Mundschutz mitbringen.

Thema ist: "Drei Monate Corona – 10 Jahre Krise? Referent ist unser Landtagsabgeordneter Andreas Kenner. Als „alter“ Optimist zeigt Andreas Kenner auf, welche Chancen sich aus der Krise ergeben können. Nicht nur das jetzt Notwendige tun, sondern welche Lehren ziehen wir für die Zukunft. Das Verhältnis zwischen Staat und Wirtschaft muss neu gedacht werden, wenn es um Daseinssicherung geht.

Beate Schweinsberg-Klenk (Kreisvorsitzende der AG 60+).

(Beitrag des SPD-Ortsvereins/AG 60+ in den "Plochinger Nachrichten" in KW 34/2020)

 

 

20.08.2020 in Ortsverein

Zum Tod von Architekt Jörg Könekamp

 

Foto: Das Gymnasium Plochingen 1969, im Jahr nach der Einweihung (Foto: Hahn) 

Am 9. August verstarb der Esslinger Architekt Jörg Könekamp. An ihn sei an dieser Stelle nicht nur erinnert, weil er ein engagiertes Mitglied in der SPD und zeitweise Mitglied des Esslinger Gemeinderates war. Denn auch für Plochingen hat Architekt Könekamp eine besondere Bedeutung: er war der Architekt des Plochinger Gymnasiums. Im November 1964 ging er als Sieger im Architekten-Wettbewerb für das Schulgebäude das Gymnasiums hervor, das von 1966 bis 1968 erbaut wurde. Jörg Könekamp (Jahrgang 1930) hatte an der Universität Stuttgart Architektur studiert und 1960 in Esslingen ein Architektenbüro eröffnet, das jetzt sein Sohn weiterführt. Er erhielt mehrfach Auszeichnungen für sein Werk (u.a. den Peter-Haag-Preis). Auch wenn er im damals modernen Sichtbetonstil das Gymnasium erstellte, lag ihm genauso an der Bewahrung des Historischen, wofür er sich bei Sanierungsprojekten in der Esslinger Altstadt einsetzte. Gerade in den Tagen, in denen wir mit der umfassenden Sanierung des Gymnasiums beginnen, denken wir an Jörg Könekamp zurück und sprechen seiner Familie unsere herzliche Anteilnahme zu seinem Tod aus. Dr. Joachim Hahn.

(Beitrag des SPD-Ortsvereins in den "Plochinger Nachrichten" in KW 33/2020)

 

19.08.2020 in Gemeinderatsfraktion

Zum "Welttag der Bürgerbeteiligung"

 

Fast jeder Tag des Jahres ist einem besonderen Thema gewidmet. Diese Woche war am 18. August der jährliche „Welttag der Bürgerbeteiligung“. Auf kommunaler Ebene sollen Bürgerinnen und Bürger an diesem Tag daran erinnert werden, wie wichtig es ist, sich konstruktiv an politischen Entscheidungen und Planungsprozessen einer Kommune zu beteiligen. Dies soll nicht nur in besonderen Fällen geschehen (wenn einen irgendetwas persönlich betrifft oder ärgert), sondern eine breit gelebte Kultur sein. Ganz wichtig ist, die Bürgerbeteiligung nicht einzelnen zu überlassen, die sich etwa als Stimmungsmacher in sozialen Netzwerken hervortun. Der SPD und damit auch unserer Fraktion ist Bürgerbeteiligung schon immer ein wichtiges Anliegen. Wir wollen ein möglichst breites Spektrum der Bürgerschaft vertreten, nicht, wie das auch manche machen, nur die Stimmen der Protestwähler einbringen. In der Website der Stadt finden sich mehrere Seiten zum Thema Bürgerbeteiligung, auch zu aktuellen Bürgerbeteiligungsverfahren. Und wir freuen uns, bis wieder Veranstaltungen durchgeführt werden können wie die bewährte „Zukunftswerkstatt“ oder Bürgerforen zu einzelnen Themen. Als ein nächstes Thema werden - hoffentlich noch im Herbst - die ersten Ergebnisse des Verkehrskonzeptes MOVE zu diskutieren sein. Anregungen und Ideen zu kommunalpolitischen Themen nehmen wir persönlich (ab Herbst voraussichtlich wieder in unseren Bürgersprechstunden), telefonisch oder gerne auch per E-Mail entgegen: spd-fraktion@plochingen.de).   

(Beitrag der SPD-Fraktion in den "Plochinger Nachrichten" in KW 33/2020)

 

14.08.2020 in Gemeinderatsfraktion

Ausbau der Schorndorfer Straße kommt voran

 

Foto: Für die neue Unterführung wurde die Schorndorfer Straße abgegraben (Foto: Hahn)

In wenigen Wochen ist es geschafft, dann wird die Schorndorfer Straße im Bereich des Stumpenhofes wieder insgesamt befahrbar sein mit einem Flüsterbelag und einer neuen Unterführung für Fußgänger und Fahrradfahrer von der Talstraße zum Bereich der Schafhausäcker. Bisher gingen die Straßenbauarbeiten ohne jegliche Probleme zügig voran. Es tut uns freilich leid, dass es gerade nach den Wochen der Corona-Krise für die Restaurants und den Einzelhandel auf dem Stumpenhof zu weiteren Einbußen im Umsatz gekommen ist. Wir weisen deswegen gerne darauf hin, dass alle Restaurants und Geschäfte auf dem Stumpenhof ohne Probleme erreicht werden können! Niemand will in Plochingen, dass weitere Geschäfte geschlossen werden. Wir haben es alle in der Hand, ob wir auch künftig eine Vielfalt von Läden in der Stadt haben. Dankbar sind wir der Stadtverwaltung und dem Wirtschaftsförderer für alles Engagement zur Gewinnung von Geschäftsleuten für derzeit leerstehende Läden in der Stadt. Damit kämpfen freilich auch alle anderen Städte auf Grund des immer stärker gewordenen Online-Handels.  

(Beitrag der SPD-Fraktion in den "Plochinger Nachrichten" in KW 32/2020)

 

14.08.2020 in Ortsverein

Radweg unterhalb der Lettenäcker lädt zu einer Radtour ein

 

Foto: Der neu asphaltierte Radweg (Foto: Hahn)

Seit langem haben wir die Verbesserung dieser wichtigen Radwegeverbindung gefordert, nun konnte vor kurzem die Baumaßnahme durchgeführt werden. Der bisherige Schotterweg war – obwohl schon länger als Radweg ausgewiesen – durch groben Splitt und Unebenheiten völlig unzumutbar und gefährlich geworden. Freilich ist er schon seit Jahren ein zentraler Abschnitt des Radwegenetzes zwischen den oberen Stadtbezirken Plochingens (über die Untere Dickne bzw. Lettenackerstraße) und dem Filstalradweg sowie in Richtung Hochdorf-Kirchheim. Seitdem der Weg nun asphaltiert ist, lädt er ein zu größeren oder kleineren Fahrradtouren in der Umgebung. Gerne weisen wir darauf hin und verbinden damit die Hoffnung, dass wir auch in den kommenden Jahren noch zahlreiche Verbesserungen für Fahrradfahrer unserer Stadt und für Fahrradtouristen umsetzen können. Diese sind allerdings derzeit abhängig von den Ergebnissen des in Auftrag gegebenen Verkehrskonzeptes MOVE und teilweise der Fertigstellung anderer Projekte (z. B. Eisenbahnstraße/Esslinger Straße).

(Beitrag des SPD-Ortsvereins in den "Plochinger Nachrichten" in KW 32/2020)

 

06.08.2020 in Gemeinderatsfraktion

Im Gespräch mit Jugendlichen im Bruckenwasen

 

Seit einem guten halben Jahr steht ein früherer Linienbus der Konstanzer Stadtwerke neben dem Skaterplatz im Bruckenwasen. Wir hatten Gelegenheit, etliche der Jugendlichen zu treffen, die seit Monaten engagiert dabei sind, den Bus zu einem Jugendtreff im Bruckenwasen umzubauen. Wir waren schwer beeindruckt, was hier inzwischen geschaffen wurde. Michael Burbach und die Jugendlichen berichteten uns, wie sie an regelmäßigen „Arbeitsnachmittagen“ das 18 Meter lange Fahrzeug umgebaut, Sitze und Haltestangen entfernt und anderes Mobiliar und Inventar eingebaut haben. Zwar war es unter den Corona-Bedingungen der vergangenen Monate schwieriger, mit der Arbeit voranzukommen, aber es war für uns spürbar, dass alle mit großer Freude gemeinsam angepackt haben, um das Ziel zu erreichen. Hoffentlich ist es in absehbarer Zeit auch wieder möglich, Partys oder Discos im und vor dem Bus stattfinden zu lassen! Das Geld, das wir vom Gemeinderat aus zum Umbau des Busses genehmigt haben, ist jedenfalls bestens investiert worden. Dr. Dagmar Bluthardt.

(Beitrag der SPD-Fraktion in den "Plochinger Nachrichten" in KW 31/2020)

 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.09.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr 60 plus-Jahresempfang
mit Kevin Kühnert, stellv. SPD-Vorsitzender

07.10.2020, 11:00 Uhr - 16:00 Uhr Landesseniorentag

14.03.2021, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Landtagswahl 2021
Die Wahlperiode des am 13. März 2016 gewählten 16. Landtags von Baden-Württemberg endet regulär am 30. April 2 …

News

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1357661
Heute:26
Online:2