Bürgerbeteiligung zur Verkehrskonzeption MOVE 2035 auf den Weg gebracht

Veröffentlicht am 21.06.2021 in Gemeinderatsfraktion

Von besonderem Interesse sind die Ergebnisse von MOVE 2035 sicher für viele Anwohner in der hinteren Hindenburgstraße. Eine Durchfahrtstraße - wie noch vor 100 Jahren vorgesehen - ist hier jedenfalls nicht geplant!  

In der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Technik und Umwelt am 8. Juni wurde die Bürgerbeteiligung zu MOVE 2035 auf den Weg gebracht. In Kürze wird es über die Website der Stadt möglich sein, dass sich die Plochinger Bürger*innen zunächst zu zwei zentralen Grundfragen der künftigen Verkehrsführung äußern können. Unserer Fraktion lag daran, diese Bürgerbeteiligung ganz ergebnisoffen zu präsentieren und nicht, wie es von der OGL angestrebt wurde, einzelne Varianten im Vorfeld auszuscheiden. Auch wenn wir zu einzelnen Fragen bereits Priorisierungen vorgenommen haben: wir ertragen auf jeden Fall Widerspruch, lernen gerne dazu und ändern, wenn uns etwas überzeugt, auch unsere Meinung.

Bislang sind wir im Blick auf die Ost-West-Trasse dafür, den Verkehr künftig zweispurig über die Eisenbahnstraße und nicht mehr über die Esslinger Straße zu führen und diese wiederum als Fahrradstraße (für Kfz: Anlieger frei) zu gestalten. Im Blick auf die Verkehrsführung im Bereich des Unteren Schulzentrums liegt uns an der Umgestaltung der gesamten Hindenburgstraße (mit möglicher Anbindung an die hintere Johanniterstraße für Fahrrad- und Anliegerverkehr) sowie die Urban- und Johanniterstraße gleichfalls als Fahrradstraßen. Ganz selbstverständlich muss ausgeschlossen werden, dass die Hindenburgstraße zu einer Durchgangsstraße von der Schorndorfer Straße in Richtung Esslinger Straße wird!

Wir sind gespannt, welche Rückmeldungen zu MOVE 2035 aus der Bürgerschaft eingehen werden und freuen uns auf eine rege Beteiligung.

(Beitrag der SPD-Fraktion in den "Plochinger Nachrichten" in KW 24/2021)

 
 

News

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

21.09.2021 20:08 AUFRUF UND AKTIONSTAG – GEWERKSCHAFTEN UND BETRIEBSRÄTE FÜR SCHOLZ
Wenige Tage vor der Bundestagswahl spitzt sich die Diskussion um gerechte Lohn- und Rentenpolitik zu. Jetzt schalten sich Gewerkschaften und Betriebsräte ein – mit klarer Rückendeckung für Olaf Scholz und die SPD. Es geht um gute Löhne, um die Aufwertung sozialer Arbeit, um sichere, stabile Renten – und vieles mehr. Betriebsräte und Gewerkschaften machen mobil

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

Ein Service von info.websozis.de

Termine

Alle Termine öffnen.

26.09.2021, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr Wahlparty OV Wendlingen
Zu einem guten Wahlkampf gehört aber auch ein guter Abschluss, bei dem wir die Hochrechnungen live verfolgen und …

03.11.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Runder Tisch SPD AG 60plus
Ein Künstlerleben im Widerstadt Eugen Maier -Holzbildhauer und Steinmetz- geb.1910 in Nürtingen Di …

19.11.2021, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Jahresabschluss SPD AG 60plus
Anmeldung erforderlich. Tel. 07153 25929

Counter

Besucher:1357661
Heute:68
Online:1