Zur Entwicklung des Wohnungsbaus in Plochingen bis 2035

Veröffentlicht am 24.07.2020 in Gemeinderatsfraktion

Foto: In diesem Teilbereich des neuen Wohngebietes "Talweg Süd" beginnen derzeit die Erschließungsarbeiten (Foto: Hahn).

In den vergangenen Monaten beschäftigte sich der Gemeinderat mit der Entwicklung des Wohnungsbaus in Plochingen in den kommenden 15 Jahren. Es ging vor allem um die Fragen, welche möglichen Baugebiete überhaupt und wenn ja, in welchem Zeitraum angegangen werden sollen. Dazu hat die SPD-Fraktion die nachstehenden grundsätzlichen Überlegungen erarbeitet und vorgetragen:

"Wohnen ist ein Menschenrecht''. Von diesem für uns wichtigen Grundsatz ausgehend, sind wir uns bewusst, dass wir - angesichts der äußerst angespannten Wohnungsmarktsituation - gerade auch in Plochingen eine besondere Verantwortung im Blick auf eine Bereitstellung von weiterem Wohnraum haben. Dennoch stellen sich uns auch die Fragen nach den Grenzen des Wachstums in Plochingen, von den Kapazitäten der Infrastruktur bis hin zu der Flächenverfügbarkeit, die durch den zu erhaltenden Naturraum und anderes mehr vorgegeben sind. Insofern werden wir vermutlich trotz großer Anstrengungen den Bedarf an Wohnraum auf unserer Gemarkung leider nicht auch nur annähernd schaffen können.

Bei den noch möglichen Bebauungen durch Innenraumverdichtungen, Arrondierungen der bestehenden Baugebiete und Erschließungen der wenigen möglichen Neubauflächen liegt uns noch viel stärker als bisher an Mehrfamilienhäusern/Geschosswohnungsbau (um auf derselben Fläche mehr Wohnraum schaffen zu können), ökologischem Bauen, Holzhäusern, Niedrig-Energie- und Passivhäusern, Dachbegrünungen, Photovoltaikanlagen, Erhalt und Neubepflanzung von Bäumen und Grünflächen in der Stadt (keine Schottergärten usw.). Die Nutzung/Reaktivierung vorhandener Ressourcen sollte immer im Blick sein (unbebaute Flächen, ungenutzter Wohnraum, Neubebauung von bereits älteren Baugrundstücken). Eine zentrale Intention ist für uns die Schaffung von möglichst viel bezahlbarem Wohnraum (durch Konzeptvergaben usw.).  

Bei allen Bauprojekten ist uns nicht nur wichtig, wann, sondern, wie die Bebauung durchgeführt wird (Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, ökologisches Bauen, Erhalt von „grünen Inseln“ in der Stadt usw.). Hier liegt uns bei allen neuen Projekten an einer sehr rechtzeitigen Besprechung grundsätzlicher Fragen, vor allem im Blick auf die Fragen, wie eine Bebauung durchgeführt werden soll (durch Ausschreibung von Bauvorhaben, Architektenwettbewerbe, Konzeptvergaben usw.). 

Im Blick auf die Priorisierung der möglichen Baugebiete hat der Gemeinderat in der Sitzung nach Vorgabe der Fraktionen Beschlüsse gefasst, über die wir aus unserer Sicht in einer der nächsten Ausgaben berichten werden. Dr. Joachim Hahn

(Beitrag der SPD-Fraktion in den "Plochinger Nachrichten" in KW 30/2020)

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.07.2021, 10:30 Uhr 60 plus-Landesvorstand

24.07.2021, 10:30 Uhr - 16:00 Uhr 60 plus-Landesdelegiertenkonferenz

28.07.2021, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Wie gestalten wir die Zukunft?
Die SPD Senioren*innen diskutieren mit Dr. Nils Schmid (MdB) über die Zukunftspolitik der SPD im In- und Ausland.

News

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1357661
Heute:72
Online:2