Ja zum Ausbau der Kreuzung Eisenbahn-/Wilhelmstraße

Veröffentlicht am 17.09.2019 in Gemeinderatsfraktion

(Foto: Blick auf den Kreuzungsbereich Eisenbahn-/Wilhelmstraße und den Bahnhofsvorplatz; Foto: J. Hahn)

Der Ausbau der Eisenbahnstraße ab der Esslinger Straße beim „Westlichen Dienstgebäude“ bis zur Wilhelmstraße ist für unsere Stadt ein zukunftsorientiertes, sich über einen längeren Zeitraum erstreckendes Gesamtprojekt zur Optimierung der Ortsdurchfahrt und Erschließung von neu geschaffenen Bauflächen an der Eisenbahnstraße.

Drei bisherigen Bauabschnitten seit 2011 folgt nun mit derm Umbau des Kreuzungspunktes Eisenbahn-/Wilhelmstraße ein weiterer  Bauabschnitt. Sinnvollerweise werden auf Grund der funktionalen Zusammenhänge an diesem Kreuzungspunkt die tiefbautechnischen Voraussetzungen für eine spätere Sanierung des ZOB einbezogen werden.

Mit dem Ausbau dieses Kreuzungspunktes sollen die unterschiedlichen Verkehrsbeziehungen entflochten, die Zufahrt zum Parkhaus aus dem Kreuzungsbereich optimierend verlegt, die neue Eisenbahnstraße an das Straßennetz angebunden und auch die Zu-/Ausfahrt aus dem ZOB verbessert werden. Ohne Ausbau der Kreuzung leidet die Taktstabilität und damit die Attraktivität des ÖPNVs. Dieser Umbau/Sanierung dieser Straße kostet ca. 700.000 €. Für weitere 450.000 € wird die Wilhelmstraße saniert, die stark unter dem Busverkehr gelitten hat.

Die sehr komplexen Zusammenhänge wurden in der öffentlichen Sitzung ausführlich erläutert. Es wurde auch klargestellt, dass diese Maßnahme keine negativen Auswirkungen auf das sich aktuell in der Entwicklung befindende MOVE-Konzept hat, auch nicht auf die noch bevorstehenden Planungsüberlegungen für eine Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes. Dieser wird von der beschlossenen Maßnahme nicht berührt. Würde man die Maßnahme auf einen Termin nach MOVE verschieben, dann würden 800.000 € Förderung aus dem dann abgelaufenen Sanierungsprogramm verloren gehen.

Wir SPD-Gemeinderäte haben der Entwurfsplanung für diesen Ausbauabschnitt und der Beauftragung der weiteren Planungsschritte im Ausschuss für Bauen/Technik/ Umwelt am 10.09.2019 geschlossen zugestimmt. Dies werden wir auch bei der abschließenden Beschlussfassung im Gemeinderat am 24. September 2019 tun. Peter Raviol.

(Bericht der SPD-Fraktion für die "Plochinger Nachrichten" in KW 38/2019)

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.07.2020, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD Stammtisch

30.09.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr 60 plus-Jahresempfang
mit Kevin Kühnert, stellv. SPD-Vorsitzender

07.10.2020, 11:00 Uhr - 16:00 Uhr Landesseniorentag

News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1357661
Heute:33
Online:1