Rückblick zur Einführung des verbilligten "VVS 3 €-Tagesticket"

Veröffentlicht am 16.01.2020 in Gemeinderatsfraktion

Dank unserer Bemühungen erfolgte die Einführung des verbilligten „VVS 3 €-Tagesticket“ in Plochingen bereits ab  1. Juni 2019
In der "Eßlinger Zeitung" vom 31. Dezember 2019 wie auch in der ersten Amtsblattausgabe 2020 (Rubrik „Politische Parteien“) war zu lesen, dass das Plochinger VVS-Stadtticket ab 1. Januar 2020 eingeführt wurde. Nicht erwähnt wurde dabei, dass dieses Ticket bereits seit dem 1. Juni 2019 in Plochingen erworben und genutzt werden konnte. Diese frühere Nutzungsmöglichkeit war ausschließlich den intensiven Bemühungen unserer SPD-Gemeinderatsfraktion zu verdanken, die mit unserer Antragstellung schon am 10. Oktober 2017 im Gemeinderat begannen. Damals wollten wir die Einführung eines Stadttickets für den bestehenden VVS-Buslinienverkehr im Plochingen ab 1. Januar 2018 erreichen, das den Plochinger Einwohnern/-innen ermöglicht, zu deutlich günstigeren Preisen innerhalb des Plochinger Stadtgebietes mit dem Bus zu fahren und damit umweltfreundlich mobil zu sein. Leider erhielt unser damaliger Antrag von den anderen Fraktionen keine ausreichende Unterstützung und wurde im Gemeinderat abgelehnt. Auch unseren nachfolgenden Vorstößen blieb der Erfolg versagt. Wir gaben aber nicht auf und stellten am 6. November 2018 erneut einen entsprechenden Antrag auf Einführung eines verbilligten Stadttickets in Plochingen ab 1. April 2019. Bei dessen Beratung Ende April 2019 im Gemeinderat konnte nun – wenige Wochen vor den Kommunalwahlen - endlich eine ausreichende Mehrheit bei den anderen Fraktionen erreicht werden für die Einführung eines VVS 3 €-Tagesticket, allerdings erst ab 1. Juni 2019. Erneut hat es sich bestätigt, wie wichtig es ist, sich nicht zu schnell entmutigen zu lassen! Nur so konnten wir schließlich nach einer langen und mühseligen Wegstrecke diese Verbesserung im ÖPNV ab 1. Juni 2019 für unsere Plochinger Bevölkerung erreichen. Peter Raviol 

(Bericht der SPD-Fraktion für die "Plochinger Nachrichten" in KW 3/2020).

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

31.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr 3. Fachgespräch Altenpflege zur aktuellen Situation, Probleme, Chancen, Lösungen
Mit Sabine Wölfle, stellv. Landesvorsitzende der SPD, Sprecherin des AK Soziales der SPD Landtagsfraktion, Pfleg …

07.10.2020, 11:00 Uhr - 16:00 Uhr Landesseniorentag

News

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

26.03.2020 09:57 Unternehmen und Beschäftigte sicher durch die Krise begleiten
Wir müssen die Folgen der Corona-Krise soweit es geht abmildern, sowohl für Unternehmen als auch für Beschäftigte, erklärt Fraktionsvize Sören Bartol. „Das Maßnahmenpaket zeigt, dass die Politik handlungsfähig ist. Wir wollen, dass es möglichst alle Unternehmen durch die Krise schaffen. Viele Unternehmen stehen vor dem Komplettausfall von Umsätzen, bei ihnen geht es um die Existenz.

24.03.2020 07:36 Anti-Krisen-Paket ist beispielloses wirtschaftliches und soziales Solidaritätsprogramm für Deutschland
Fraktionsvize Achim Post begrüßt das milliardenschwere Anti-Krisen-Paket, das die Bundesregierung heute auf den Weg gebracht hat. Damit zeigt die Große Koalition ihre Handlungsfähigkeit. „Die milliardenschweren Schutzschirme für Krankenhäuser, Unternehmen und Beschäftigte, die die Bundesregierung heute auf den Weg gebracht hat, sind ein beispielloses wirtschaftliches und soziales Solidaritätsprogramm für unser Land. Die Bundesregierung hält sich damit an ihr Versprechen,

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1357661
Heute:32
Online:2