06.03.2019 in Ortsverein

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Plochingen zur Gemeinderatswahl

 

Die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten des SPD Ortsvereins Plochingen für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 wurde bei einer Mitgliederversammlung am 10. Januar 2019 festgestellt und dem Gemeindewahlausschuss mitgeteilt. Für die Liste konnten wir Personen aus ganz unterschiedlichen Berufsgruppen gewinnen, die die Einwohnerschaft unserer Stadt in ihrer ganzen Breite repräsentieren. Es sind allesamt Personen, die sich in den Vereinen der Stadt oder in kirchlichen Gruppen verschiedener Konfessionen ehrenamtlich engagieren. Erstmals stehen mehr Frauen als Männer auf unserer Liste. Der Altersdurchschnitt ist gegenüber dem letzten Mal um sieben Jahre gesunken. Alle Generationen sind vertreten, die Jüngsten zwischen 18 und 21 Jahre alt. Auf der Liste stehen einheimische Personen wie auch solche mit Migrationshintergrund.

Folgende Personen stellen sich zur Wahl für den Gemeinderat:

1.    Dr. Joachim Hahn, Pfarrer
2.    Ulrike Sämann, Dipl.-Oecotrophologin  
3.    Peter Raviol, Professor (Dipl. Finanzwirt, FH)
4.    Dr. Dagmar Bluthardt, Dipl.-Sozialpädagogin
5.    Thomas Fischle, Oberstudiendirektor, Schulleiter
6.    Matthias Kübler, Masseur und Heilpraktiker
7.    Annette Krämer-Schmid, Vermessungstechnikerin
8.    Maria Reiner, Leitende kaufm. Angestellte  
9.    Günter Dieterle,  Dipl.-Ing./Bauingenieur
10.   Sema Ataş, Studentin
11.   Martina Barnert, Realschulrektorin
12.   Dr. Michael Grüne, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater   
13.   Gáborné Viktória Gögös, Altenpflegeschülerin
14.   Heike Rademacher, Verlagskauffrau  
15.   Lennart Laakmann, Schüler  
16.   Mona Rößler, angehende Jugend- und Heimerzieherin
17.   Felicia Ruopp, Betriebswirtin  
18.   Tarik Özyurt, M. Sc., Ingenieur der Luft- und Raumfahrttechnik  
19.   Claudia Schimkowski, Geschäftsführerin Werbeagentur
20.   Hanna Zinßer,  Erzieherin, z.Zt. Studentin der Sozialen Arbeit
21    Marcel Dietze, Gymnasiallehrer   
22.   Harald Elmer, Dipl.-Ing./Elektrotechnik   

 

01.03.2019 in Ortsverein

Podiumsdiskussion "Europa wohin? Die Folgen des Brexit-Chaos"

 

Einladung zur Veranstaltung am Mittwoch, den 20. März 2019 um 19 Uhr im Foyer der Stadthalle Plochingen (Hermannstraße 25) - Eine Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Plochingen und des Kreisverbandes Esslingen SPD

In vielen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union konnten Rechtspopulisten bei vergangenen Wahlen Erfolge erzielen. Diese Wahlerfolge sind Ausdruck des Konflikts zwischen Nationalisten und Rechtspopulisten auf der einen und Proeuropäern auf der anderen Seite. Am Beispiel Großbritanniens lässt sich wie in einem Reagenzglas der Konflikt zwischen unterschiedlichen Gesellschaftsentwürfen in Europa beobachten. Auf der einen Seite ein „European way of life“, der für Versöhnung, Freiheit und mehr Gemeinsamkeit steht. Auf der anderen Seite der Versuch, all das, was in den vergangenen Jahrzehnten im europäischen Einigungsprozess erreicht worden ist, wieder zurückzudrehen.
In diesem Konflikt geht es um nicht weniger als die Zukunft Europas! Es geht um die Ziele und Werte, nach denen wir leben wollen. Es geht um unsere Freiheit, um die Vielfalt in unserem Leben und letztendlich um unser Überleben. Die Aufgaben der Zukunft – von der Sicherung des Friedens bis zum Stoppen des Klimawandels – werden wir nur bewältigen können, wenn wir in Europa gemeinsam an einem Strang ziehen. Ein Rückfall in den Nationalismus in Europa würde dafür sorgen, dass die großen Herausforderungen dieser Welt nicht mehr rechtzeitig angegangen werden – oder dass andere über unsere Zukunft entscheiden. Wir brauchen deshalb mehr Europa!
Auch im Blick auf die Europawahl am 26. Mai 2019 laden wir zu dieser Veranstaltung zum weiteren Weg der Europäischen Union ein. Als Referenten konnten wir gewinnen: Dr. Dieter Heidtmann, SPD-Kandidat zur Europawahl, Julia Friedrich, Landesgeschäftsführerin des DGB Baden-Württemberg und Nicolas Fink MdL, Mitglied im Ausschuss für Europa und Internationales des Landtags von Baden-Württemberg.
Zur besseren Planung sind wir dankbar für eine Anmeldung an susanne.hofmann-wildt@spd.de bis spätestens 12. März 2019.

 

19.02.2019 in Ortsverein von SPD Wendlingen

Einladung zur Diskussionsveranstaltung "Im Alter in der Wohnung bleiben" mit der Wendlinger Sozialstation am 26.03.19

 

Am Dienstag, den 26.3.2019 zwischen 15-17h im Treffpunkt Stadtmitte (MiT) in Wendlingen, stellen sich die Wohnberatungsstelle Kirchheim/Teck und die Sozialstation Wendlingen vor. Außerdem berichtet die Leiterin des Fachbereichs Bildung, Kultur und Familie der Stadt Ostfildern, Susanne Volpp, von der Erfolgsgeschichte des "Netzwerks Altenhilfe" in Ostfildern.

 

18.02.2019 in Ortsverein von SPD Wernau

Internationaler Frauentag 2019

 

Wer entscheidet?

Wer bestimmt?

52 % aller Wahlberechtigten sind Frauen doch im

im deutschen Bundestag sitzen nur 30,9 % Frauen,

im baden-württembergischen Landtag sind es sogar nur 24.5 %.

Das ist bundesweit die niedrigste Quote.

Im Kreistag Landkreis Esslingen sind 20,8 % der Abgeordneten Frauen

und bei uns in Wernau sind es 18,4% Gemeinderätinnen.

4 Frauen bei 22 Gemeinderäten, einem Bürgermeister und 4 Amtsleitern.

Unsere Stadt regieren Männer.

Warum ist das so?

Muss das so sein?

Ihre Meinungen und ihre Erfahrungen interessieren uns.

Zum Frauentag 2019 laden wir deshalb alle Wernauer Frauen ein, über diese und viele andere Fragen zu diskutieren.

Am Samstag, den 9.3.2019 von 9.00 bis 12.00 Uhr auf dem Wochenmarkt

Wir freuen uns auf Sie.

                                                                                           Die SPD Frauen

 

18.02.2019 in Ortsverein

Ergebnis der Wahlen bei der Jahreshauptversammlung 2019

 

Bei der Jahreshauptversammlung am Samstag, 16. Februar 2019 im Treff am Markt in Plochingen standen neben einzelnen Berichten und Ehrungen (siehe unten) turnusgemäß Wahlen im Mittelpunkt, die die folgenden Ergebnisse erbrachten.
Weiterhin 1. Vorsitzende bleibt Margarete Bihl. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde einstimmig Harald Elmer gewählt, da sich Alexander Diffenhard nicht mehr zur Wahl stellte.
Weiterhin Kassier: Jürgen Schroth
Wahl der Kassenprüfer: einstimmig weiterhin Helmut Letfuß und Jürgen Ebert
Pressewartin: Margarete Bihl
Schriftführer: Harald Elmer

Zwei von vier Beisitzern waren zu wählen beziehungsweise in ihrem Amt zu bestätigen: Gottfried Leibbrand und Joachim Hahn
Kreistagsdelegierte sind Jürgen Schroth, Beate Schweinsberg-Klenk und Gottfried Leibbrand.

Zu Beginn standen die Ehrungen langjähriger Genossinnen und Genossen an. Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurde Siegrid Hanke, für 30 Jahre Mitgliedschaft Iris Richter und für 60 Jahre Mitgliedschaft Marieluise Hammerle-Mörk geehrt. Als Dankeschön gab es Urkunden und Gutscheine für den persönlichen Wunsch.
Dank galt ebenfalls unserem bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Alexander Diffenhard.

(Bericht des SPD-Ortsvereins für die Plochinger Nachrichten Nr. 8/2019 vom 21. Februar 2019. Auf dem Foto sind zu sehen von links. Gottfried Leibrand, Dr. Joachim Hahn, Thomas Fischle, Iris Richter, Harald Elmer, Siegrid Hanke und Margarete Bihl). 

 

 

13.02.2019 in Ortsverein

Von der Theologie zur Sozialpolitik: Christoph Friedrich Blumhardt

 

Beim Treffen der AG SPD Senioren 60+, das am 21. Februar um 14.30 Uhr im Treff am Markt am Marktplatz in Plochingen stattfindet, wird Diakon Martin Allmendinger zum Thema sprechen: "Von der Theologie zur Sozialpolitik": über den Seelsorger, Prediger, Politiker Christoph Friedrich Blumhardt zu seinem 100.Todestag. Blumhardt war ein Sozialdemokrat. Wir beginnen mit Kaffee und Kuchen. Gäste sind herzlich willkommen, die Moderation hat Gottfried Leibbrand.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

02.05.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Kandidatenvorstellung Gemeinderatsliste
Auf der Veranstaltung stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD für die Gemeinderatswahlen in Wendli …

04.05.2019, 09:00 Uhr - 11:30 Uhr 53. Warentauschtag

09.05.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Lesung und Kandidatenvorstellung

News

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1357661
Heute:65
Online:3