Nachrichten zum Thema Gemeinderatsfraktion

21.05.2020 in Gemeinderatsfraktion

1000 Bäume pflanzen im Schurwald

 

(Foto: Abteilung "Bäderhäule" zwischen Stumpenhof und Weißem Stein, Foto: Hahn)

Vom Gemeindetag Baden-Württemberg wurde angeregt, dass im Rahmen einer Klimaschutzaktion 1000 Kommunen je 1000 Bäume pflanzen sollen. Selbstverständlich wollen wir uns in Plochingen dabei beteiligen und haben im Verwaltungsausschuss den Vorschlag diskutiert, in der Abteilung „Bäderhäule“ zwischen Stumpenhof und Weißem Stein auf einer nach Stürmen und Borkenkäferball derzeit aufgelösten Forstfläche 1000 oder noch besser über 2000 Bäume zu pflanzen. Der erste Vorschlag, Robinien zu pflanzen, wurde von unserem Fraktionsmitglied Ulrike Sämann kritisch gesehen, weil es sich bei der Robinie zwar um eine sehr robuste Art mit gutem Holz handelt, doch der Baum nicht heimisch ist und Rinde, Samen usw. giftig sind. Revierförster Heizmann kann sich jedoch auch die Flaum-Eiche als heimische Baumart sowie andere Bäume vorstellen, die mit den voraussichtlich stark veränderten Klimabedingungen der kommenden Jahrzehnte zurechtkommen. So gaben wir Revierförster Heizmann „grünes Licht“, für die im Herbst geplante Pflanzaktion einen entsprechenden Pflanzvorschlag zu erarbeiten.

(Beitrag der SPD-Fraktion in den "Plochinger Nachrichten" in KW 21/2020)

 

16.05.2020 in Gemeinderatsfraktion

Für die Weiterentwicklung des Stadtfriedhofes braucht es ein neues Konzept

 

(Foto: Unbelegte Flächen auf dem Stadtfriedhof; Foto: Hahn)

Mehrfach hat unsere Fraktion – auch im Miteinander mit der CDU-Fraktion – für die künftige Pflege des Friedhofes um die Stadtkirche - ein nachhaltiges Konzept gefordert und entsprechend Anträge eingebracht. Schon seit Jahren verändert sich das Bild des Friedhofs stark, da es immer weniger traditionelle Erdbestattungen gibt und andere Formen der Beisetzung (vor allem Urnenbestattungen in den verschiedensten Varianten) gewünscht werden. Verschiedene Ideen haben wir in der Fraktion - auch nach Besuchen von Friedhöfen andernorts - entwickelt und werden diese einbringen. Zunächst ließen wir uns in der letzten Sitzung des Bauausschusses von einer Garten- und Landschaftsbauarchitektin deren Ideen für die Zukunft des Stadtfriedhofes vortragen. Viele gute Ideen hat sie uns präsentiert, die beitragen werden, den Friedhof als Begräbnisplatz und als ökologisch höchst wertvolle Grünfläche in der Innenstadt weiterzuentwickeln. Wir freuen uns, wenn aus der Einwohnerschaft weitere Anregungen eingebracht werden. Dr. Dagmar Bluthardt.

(Beitrag der SPD-Fraktion in den "Plochinger Nachrichten" in KW 20/2020)

 

08.05.2020 in Gemeinderatsfraktion

Zur Namensbenennung der Realschule Plochingen

 

Foto: Neckar und Fils im Bronzerelief von Franz Otto Lipp vor der Volksbank; Foto: Dr. Dagmar Bluthardt.

Wenig Begeisterung gab es in unserer Fraktion und bei einigen anderen Mitgliedern des Gemeinderates, als die Realschule mitteilte, dass sie sich künftig „Neckar-Fils-Realschule“ nennen möchte. Auch wenn der Vorschlag in einem demokratischen Prozess gemeinsam von Schüler- und Lehrerschaft ausgewählt wurde, so gibt er dennoch nach Meinung unseres Fraktionsmitgliedes Thomas Fischle (Schulleiter der „Käthe-Kollwitz-Schule“ Esslingen) wenig her beispielsweise für das Leitbild einer Schule. Oft liest man in Websites von Schulen, dass diese stolz darauf sind, den Namen einer Persönlichkeit zu tragen, deren Visionen, Werte und Verhaltensgrundsätze beispielhaft auch für unser gegenwärtiges Leben sind. So wurde nach unserer Meinung mit der Namensgebung „Neckar-Fils-Realschule“ eine Chance vertan. Vielleicht könnte der Name der Flüsse wenigstens zu einem ökologisch behutsamen Umgang mit der uns umgebenden Natur in einer von der Industrie bedrohten Flusslandschaft anleiten, wurde aus dem Gemeinderat gesagt. Wir hoffen, dass wenigstens diese Anregung in die Leitbilddiskussion der Schule aufgenommen wird.     

(Beitrag der SPD-Fraktion für die "Plochinger Nachrichten" in KW 19/2020)

 

08.05.2020 in Gemeinderatsfraktion

Die Fraktionsarbeit hat wieder begonnen

 

(Foto von oben links: Dr. Dagmar Bluthardt, Ulrike Sämann, Prof. Peter Raviol, Matthias Kübler, Thomas Fischle, Dr. Joachim Hahn)

Seit dem 20. April tagen wieder der Gemeinderat und seine Ausschüsse. Auch wir in der SPD-Fraktion haben seitdem unsere Arbeit wieder aufgenommen mit wöchentlichen Sitzungen. Auch in diesen Zeiten setzen wir uns ein für eine gute Zukunft unserer Stadt! Ihre SPD-Fraktion.

(Beitrag der SPD-Fraktion für die "Plochinger Nachrichten" in KW 19/2020) 

 

30.04.2020 in Gemeinderatsfraktion

Für einen zügigen Breitbandausbau

 

Foto: Bei Straßenbaumaßnahmen wie hier in der Eisenbahnstraße werden schon mehrere Jahre Leerrohre für den Breitbandausbau verlegt (Foto: Hahn)

Bereits vor mehreren Jahren haben Bund und Länder einen Milliardenbetrag  für den Breitbandausbau zur Verfügung gestellt, dennoch kam dieser in Deutschland aus unterschiedlichen Gründen bislang nur langsam voran. Wie sinnvoll und wichtig das „Glasfaser bis ins Haus“ (Fibre to the home, FTTH) für alle ist, wird in der Corona-Krise deutlich, in der Homeoffice, Videokonferenzen und Online-Unterricht plötzlich eine wichtige Rolle spielen.

In Plochingen wird im Juni von der Firma Telekom begonnen, zunächst im zentralen Stadtgebiet überall die Voraussetzungen zu schaffen, dass jedes Haus davon profitieren kann.

Die Vorvermarktung für die Anschlüsse hat begonnen. In der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 21.4. wies unser Fraktionsmitglied Thomas Fischle (Schulleiter der Käthe-Kollwitz-Schule Esslingen) darauf hin, wie wichtig es gerade auch für Schülerinnen und Schüler ist, ein gutes Internet zur Verfügung zu haben. Insofern wünschen wir uns, dass in den nächsten Monaten der Breitbandausbau in unserer Stadt zügig vorankommt.

(Beitrag der SPD-Fraktion für die "Plochinger Nachrichten" in KW 18/2020)  

 

28.04.2020 in Gemeinderatsfraktion

Informationen zu den aktuellen Straßenbaumaßnahmen

 

Erneuerung der Häfnergasse (Foto: Raviol) 

Bahnhofstraße: Hintergrund der Baumaßnahmen waren erforderliche Erneuerungsarbeiten der Gas- und Wasserleitungen durch Stadtwerke und Netze-BW. Die Straße war deshalb für den Durchgangsverkehr gesperrt. Seit Anfang April ist sie wieder befahrbar, doch sind die Baumaßnahmen nur unterbrochen. Es muss noch der neue Straßenbelag aufgebracht werden, was in diesem Jahr nicht gemacht wird, da Telekom und EnBW (Strom) in der Bahnhofstraße weitere Erneuerungsarbeiten planen. Da die Bahnhofsstraße als Umleitungsstrecke während der Sanierung der Kreuzung Eisenbahn-/Wilhelmstraße gebraucht wird, wurde die Straße nur provisorisch hergestellt. Wir werden die Zeit nutzen, um in unserer Fraktion intensiv darüber nachzudenken, ob und gegebenenfalls welche städtebaulichen Verbesserungen in der Bahnhofstraße erforderlich und möglich sind.

Häfnergasse: Grund für die Anfang März 2010 begonnene Sanierungsmaßnahme war der schlechte Zustand der Straßenoberfläche und der Entwässerungseinrichtungen mit zahlreichen Rissen, Setzungen und Unebenheiten. Aus wirtschaftlichen Gründen und um die Straße in den nächsten Jahren nicht erneut öffnen zu müssen, wurden zudem weitere Maßnahmen umgesetzt, wie die Erneuerung der vorhandenen Strom- und Wasserleitungen, der Straßenbeleuchtung und die Verlegung von Leerrohren (Breitbandausbau). Die Arbeiten sind Dank der guten Witterungslage gut vorangekommen, sodass die berechtigte Hoffnung besteht, dass Arbeiten Ende April/Anfang Mai 2020 weitestgehend abgeschlossen werden können. 

Panoramastraße: Sehr kurzfristig wurde die Stadt von der Netze BW über die durch eine Störung notwendige Erneuerung der Gasleitung zwischen Raunerweg und Hindenburgstraße informiert. Die Baumaßnahme wird in drei Abschnitten durchgeführt und soll bis Mitte Juni 2020 abgeschlossen sein. In Abstimmung mit der Stadtverwaltung hat die Baufirma die betroffenen Anlieger über die in dieser Zeit notwendige Straßensperrung informiert.

Schorndorfer Straße: Das Straßenbauamt möchte am 22. Juni 2020 mit der Sanierung zwischen Kreisverkehr Stumpenhof-Süd und Ortseinfahrt Schurwald beginnen. Die Baumaßnahme wurde von unserer Fraktion immer wieder gefordert. Sie erfolgt in drei Abschnitten unter Vollsperrung und soll drei Monate dauern. Während dieser Zeit wird ein Umleitungsverkehr eingerichtet, über den die Öffentlichkeit noch informiert wird. Unsere Fraktion begrüßt die im Rahmen seiner Zuständigkeit getroffene Entscheidung von Bürgermeister Buß, die vom Land angebotene Möglichkeit zu nutzen, zur Lärmminderung einen „Flüsterbelag“ einbauen zu lassen, dessen Mehrkosten in Höhe von 18.000 € allerdings von der Stadt zu tragen sind. Peter Raviol

(Beitrag des SPD-Ortsvereins und der SPD-Fraktion für die "Plochingen Nachrichten" in KW 17/2020)

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.07.2020, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD Stammtisch

30.09.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr 60 plus-Jahresempfang
mit Kevin Kühnert, stellv. SPD-Vorsitzender

07.10.2020, 11:00 Uhr - 16:00 Uhr Landesseniorentag

News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1357661
Heute:11
Online:1