100 Jahre SPD in Plochingen - 1905-2005

Grußwort der Bundestagsabgeordneten

Karin Roth, MdB

„Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum – besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.“
Willy Brandt

Liebe Genossinnen und Genossen,

herzlichen Glückwunsch zum 100. Jubiläum des SPD-Ortsvereins Plochingen. Das ist ein stolzes Jubiläum und allemal eine Feier wert.

So ein Tag ist immer ein Anlass, zurückzublicken und die Ereignisse der letzten Jahre und Jahrzehnte Revue passieren zu lassen. Ein solches Jubiläum ist auch Anlass, den Blick zurück auf die historischen Leistungen der deutschen Sozialdemokratie zu richten.

Im Jahre 1905 gab es trostlose Wohnbedingungen und für Arbeiter wenig Rechte. So genannte Schlafburschen, die in fremden Wohnungen wohnten, waren ein Symbol für Rechtlosigkeit und geringen Schutz der arbeitenden Menschen. Von Mitbestimmung, Teilhabe und Betriebsverfassungsgesetz war nicht die Rede. Unternehmer bestimmten alleine im Betrieb. Das änderte sich mit der Sozialdemokratie.

Es war die SPD, die die Werte der europäischen Aufklärung in Deutschland durchgesetzt hat. Soziale Sicherheit und Demokratie sind nicht zuletzt von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten erkämpft worden. Wie keine andere Partei in Deutschland hat die Sozialdemokratie in ihrer Geschichte gegen Unfreiheit, Unterdrückung und Ausbeutung gekämpft. Für den Erhalt von Freiheit und die Durchsetzung von mehr Gerechtigkeit wurden große Opfer gebracht, viele haben sogar ihr Leben verloren im Kampf für unsere gemeinsamen Ziele. Denken wir an die schwärzeste Zeit der Nazidiktatur.

Die Geschichte der Sozialdemokratie ist eine wechselvolle Geschichte. Wir haben debattiert und gestritten, aber wir haben auch viel bewegt. Darauf können wir stolz sein.

Das Godesberger Programm die Brücke zu denen geschlagen, die bisher der Sozialdemokratie distanziert gegenüber standen. Die Ostpolitik von Bundeskanzler Willy Brandt hat mitgeholfen den Dialog zwischen Ost und West voranzubringen und damit den „Kalten Krieg“ zu überwinden. Unvergessen bleibt sein historischer Kniefall in Warschau, der zum ersten Mal die Bitte nach Versöhnung für die schrecklichen Taten des Holocaust für die ganze Welt sichtbar machte.

Helmut Schmidt hat in schwierigen Zeiten Kurs gehalten. Mit Bundeskanzler Gerhard Schröder haben wir nach langen Zeiten der politischen Stagnation eine umfassende Erneuerung unseres Landes begonnen und außenpolitische Verantwortung. Die Entscheidung unseres Bundeskanzlers gegen den Irak-Krieg und die Nichtbeteiligung der Bundeswehr daran war couragiert und souverän. Sie hat uns weltweit Anerkennung gebracht. Das ist nicht zu vergessen. Wir haben Reformen auf den Weg gebracht, um den Wohlstand in unserem Land zukünftig zu sichern. Dabei geht es um die Balance zwischen sozialer Sicherheit und Chancengerechtigkeit auch für künftige Generationen.

Vor 100 Jahren wurde der Ortsverein Plochingen gegründet. Seitdem engagieren sich Genossinnen und Genossen in Plochingen für den sozialen Zusammenhalt in der Stadt, im Land und im Bund. Sie waren dabei auch immer ganz nah dran an den alltäglichen Sorgen, Problemen und Hoffnungen ihrer Nachbarn und gewannen deren Vertrauen. Ich freue mich sehr, dass ich in meinem Wahlkreis eine Stadt wie Plochingen mit einer langen sozialdemokratischen Tradition und vielen engagierten Genossinnen und Genossen habe.

Liebe Genossinnen und Genossen in Plochingen, ich wünsche Euch weiterhin Ideen, Mut und Erfolg, immer wieder neu das Vertrauen der Menschen für die SPD zu gewinnen. Im Kleinen wie im Großen, denn nichts kommt von selbst.

Eure
Karin Roth, MdB

 

Termine

Alle Termine öffnen.

30.09.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr 60 plus-Jahresempfang
mit Kevin Kühnert, stellv. SPD-Vorsitzender

07.10.2020, 11:00 Uhr - 16:00 Uhr Landesseniorentag

14.03.2021, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Landtagswahl 2021
Die Wahlperiode des am 13. März 2016 gewählten 16. Landtags von Baden-Württemberg endet regulär am 30. April 2 …

News

04.06.2020 05:10 Koalition einigt sich auf Konjunkturpaket – „Mit Wumms“
Insgesamt 130 Milliarden Euro nehmen Bund und Länder für ein großes Konjunkturpaket in die Hand. Allein 120 Milliarden Euro davon kommen vom Bund. Im Mittelpunkt stehen Unterstützung für Familien, eine Mehrwertsteuersenkung und die Entlastung der Kommunen. Auch die Stromkosten sollen sinken. Und für Branchen, die besonders von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen sind, wird es

03.06.2020 18:45 Kinderbonus: So stärken wir Familien
Familien sind von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise besonders betroffen. Sie hatten zum Beispiel durch die Schließung von Schulen und Kitas besondere Lasten zu tragen. Noch immer können viele Eltern aufgrund der eingeschränkten Kita- und Schulöffnungszeiten nicht voll arbeiten. Deswegen wollen wir sie gezielt mit einem Kinderbonus unterstützen: 300 Euro einmalig zur freien Verfügung für

03.06.2020 18:43 US-Präsident Donald Trump sollte ausnahmsweise das Richtige tun
Die Proteste in den USA nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd schlagen in Gewalt um. Die Gründe sind für SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich klar: struktureller Rassismus und ein populistischer Präsident. „Ich trauere mit den Demonstrierenden in den USA um den getöteten George Floyd. Ich habe Verständnis für die Wut, ihr Protest ist selbstverständlich. Das gewaltsame Umschlagen

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

01.06.2020 11:00 Gedenken an Walter Lübcke: Null Toleranz für Hass und Hetze
Am 2. Juni vor einem Jahr wurde Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Walter Lübcke galt und gilt vielen Menschen, die sich gegen Hass und Hetze und für ein demokratisches und vielfältiges Deutschland einsetzen, als Vorbild. Die SPD-Bundestagsfraktion tritt antidemokratischem, rassistischem und nationalistischem Gedankengut entschieden entgegen.  „Mutmaßlicher Täter war ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Ein etwaiges Netzwerk

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:1357661
Heute:77
Online:3