Haushaltsanträge und -reden

Anträge zum Haushaltsplan 2012

Anträge zum Haushaltsplan 2012 Der Gemeinderat der Stadt Plochingen wolle beschließen: Antrag 1 (zum Themenbereich „Stadtentwicklung – Zukunft des Güterbahnhofes“) Die Verwaltung wird beauftragt, eine Konzeption zu entwickeln, wie künftig der alte Plochinger Güterbahnhof saniert und genutzt werden kann Begründung: Die Stadt plant für die nächsten Jahre den Ausbau der Eisenbahnstraße. Dieser Ausbau wird dort nicht am neuen Feuerwehrmagazin enden, damit aber rückt der alte Güterbahnhof wieder in den Blickpunkt, eine Sanierung wäre ein Signal dafür, dass die Eisenbahnstraße nicht nur eine Verkehrsader wird, sondern dass sich dort auch Leben entfaltet. Die Tatsache, dass die Bahn hier weiteres Gleisgelände besitzt, das mittel- und langfristig brach liegt, unterstützt Überlegungen nach einer zukünftigen Nutzung dieses Gebiets. Die SPD-Fraktion könnte sich eine kulturelle oder gastronomische Nutzung vorstellen, dafür müsste privates Kapital mobilisiert werden. Kosten: Keine – außer für die für Verwaltungstätigkeit Antrag 2 (zum Themenbereich „Unterstützung bedürftiger Menschen“) Die AWO soll von der Verwaltung bei der Schaffung der räumlichen Voraussetzungen für den AWO-Mittagstisch nach Kräften unterstützt werden, um so die Voraussetzung für dessen längerfristige Etablierung als Bestandteil des sozialen Netzwerkes unserer Stadt zu schaffen. Begründung: Der AWO-Mittagstisch besteht seit August 2010 und hat sich mit steigender Akzeptanz etabliert (ca. 100 Essen/Woche). Die räumliche Situation im Grafschen Haus ist unbefriedigend. Für eine längerfristige Perspektive sollte seitens des Gemeinderats eine Entscheidung getroffen werden, wie die Raumfrage gelöst wird und in welchem Umfang Kosten übernommen werden können. Bei der Einwerbung von Spenden, woraus sich das Projekt seither finanziert hat und die für den Weiterbestand unabdingbar sind, wird immer wieder die Frage der Nachhaltigkeit aufgeworfen. Diese ist unter den derzeitigen Bedingungen nicht gegeben. Kosten: Vorerst keine – außer für die Verwaltungstätigkeit. Antrag 3 (zum Themenbereich „Ausbau der Barrierefreiheit“) Der Weg vom Johanniterstift zum Fischbrunnenplatz (über Johanniter- und Urbanstraße) soll unter Einbeziehung des Dettinger Parks unter dem Gesichtspunkt “Barrierefreiheit“ im Detail überprüft werden. Notwendige Umbaumaßnahmen sollen in Angriff genommen werden. Begründung: Der genannte Straßenabschnitt ist der wohl am meisten mit Rollstuhl und Rollator befahrene Weg im Ortsgebiet von Plochingen. Bei einer von Betroffenen und Fachleuten begleiteten Begehung bzw. Befahrung wurden verschiedene Mängel festgestellt. Vor allem der Dettinger Park, ein beliebter „Ausflugsort“ vom Johanniterstift aus – ist mit Rollstühlen und Gehilfen nur schwer passierbar. Eine Zugangslösung von der Hermannstraße (ggf. mit Schlüssel) wäre wünschenswert. Fachleute von Behindertenverbänden stellen sich zur Beratung zur Verfügung. Kosten: Deckung erfolgt durch Mittel aus der Straßenunterhaltung.


Mehr zu diesem Thema:


Termine

Alle Termine öffnen.

23.01.2019, 15:00 Uhr - 23.01.2019 Jahresempfang AG 60plus
Traditioneller Jahresempfang der Arbeitsgemeinschaft 60plus mit Stadt- und Kreisrat Wolfgang Drechsler und dem ste …

23.01.2019, 15:00 Uhr - 23.01.2019 Jahresempfang der 60 plus Esslingen
Alte Aula (Beblinger Str. 3, 73728 Esslingen) mit Wolfgang Drexler, Stadt- und Kreisrat, und Nicolas Fink, …

24.01.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederrat OV Esslingen: Bezahlbarer Wohnraum & Mieten
Schaffung von erschwinglichem Wohnraum. Impulse von Stadträtin Christa Müller sowie Reiner Hillg …

Alle Termine

Counter

Besucher:1357661
Heute:15
Online:1

News

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de